Der Reichstag in Berlin:

In den Jahren 2007 und 2010 führte die Firma Bachmann & Wille GmbH punktuelle Instandsetzungsarbeiten an der gesamten Außenfassade des Reichstagsgebäudes in Berlin durch. Die turnusmäßig, alle 3 bis 5 Jahre, wiederkehrenden Revisionsarbeiten an der Außenfassade sind auf Grund der besonders exponierten Lage des Gebäude des Reichstages erforderlich.

Projektaufgaben

– Sicherstellen der Wasserläufigkeit
– Beseitigung potenzieller Gefahrenquellen
– Sicherstellung der Verkehrssicherheit
– Höhenarbeiten: Kraneinsatz oder Steinmetz im Seil
– Berücksichtigung der Besucherzeiten
– zeitliche Flexibilität der Mitarbeiter

Auftraggeber

Deutscher Bundestag
Sachbearbeiter Bautechnik – Referat Hochbau/Bauplanung
Herr Dipl.-Ing. Martin Schöler

Detaillierte Projektbeschreibung

In den Jahren 2007 und 2010 führte die Firma Bachmann & Wille GmbH punktuelle Instandsetzungsarbeiten an der gesamten Außenfassade des Reichstagsgebäudes in Berlin durch. Zur Gesichte des Reichstagsgebäudes können Sie hier weiterlesen.

Die turnusmäßig, alle 3 bis 5 Jahre, wiederkehrenden Revisionsarbeiten an der Außenfassade sind auf Grund der besonders exponierten Lage des Reichstagsgebäudes erforderlich. Hierbei soll zum einen die Wasserläufigkeit sichergestellt werden, um zu verhindern, dass Wasser in die Fassade eindringt und diese nachhaltig schädigt. Zum anderen soll die Verkehrssicherheit durch Beseitigung potentieller Gefahrenquellen gewährleistet werden. Dies ist von besonderer Bedeutung für die Sicherheit der vielen Besucher des Reichstages.

Die Arbeiten am Reichstag sind zum großen Teil Höhenarbeiten und verlangen sowohl technische Unterstützung als auch größte Flexibilität der Mitarbeiter. Im Betrieb Bachmann & Wille haben wir daher auch sogenannte „Seilmetzen“ – Steinmetzen im Seil, die Arbeiten an besonders unzugänglichen Stellen in der Höhe meistern.